7. Mitteldeutsches Forum Rapid Technologien

Am 26. Oktober 2020 lädt das Mitteldeutsche Netzwerk Rapid Prototyping enficos zum 7. Mitteldeutschen Forum Rapid Technologien ein. Veranstalter sind neben der Hochschule Merseburg, die Partnerhochschulen HTWK Leipzig, Ernst-Abbe Hochschule Jena und die Hochschule Mittweida. Dabei feiert das Forum in diesem Jahr eine Premiere: die gesamte Veranstaltung findet online statt. Die Teilnehmer*innen schalten sich über einen Link einfach in das Event ein.

Inhaltlich stehen, wie in den vorigen Jahren, generative Verfahren wie der 3D-Druck klar im Mittelpunkt. Hier legt die diesjährige Veranstaltung ihre Schwerpunkte auf die Themen Keramik und Metall, Fasern und Werkzeuge, Folgeverfahren und Anwendungsfälle.

Nach der offiziellen Eröffnung um 10.00 Uhr, startet die Plenarveranstaltung mit zwei Vorträgen zu den Themen „Prototyping im Regionalmaßstab“ und „3D-Druck unter Einsatz von Kunststoffgranulat“. Im Anschluss können die Teilnehmer*innen jeweils zwei der vier Schwerpunkthemen wählen und die dazugehörigen Vorträge im virtuellen Raum besuchen. Geladene Referent*innen informieren die Interessierten über neueste Ergebnisse aus den oben genannten Forschungsfeldern.

Mit einer Fragerunde an die Referenten und einem Schlusswort endet die Veranstaltung gegen 17.00 Uhr.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 30,00 €. Enthalten ist darin die Bereitstellung der Tagungslinks und der elektronischen Tagungsbeiträge. Für Studierende und Angehörige der Hochschule Merseburg und der Partnerhochschulen ist die Teilnahme kostenfrei.

 

7. Mitteldeutschen Forum Rapid Technologien

26. Oktober 2020, 10.00 – 17.00 Uhr
Online-Veranstaltung

 

Informationen zur Anmeldung und zum Programmablauf unter: https://www.3d-druck-leipzig-halle.de/de/forum-3d-druck-in-der-anwendung.html

 

3. Deutscher Social Entrepreneurship Monitor (DSEM)

3.DSEM_SharepicA_schmaler_Banner.jpg3.DSEM_SharepicA_schmaler_Banner.jpg

Daten, Fakten und gute Beispiele machen einen Unterschied. Und davon gibt es in Deiner Region besonders viele? Der Deutsche Social Entrepreneurship Monitor macht die wirkungsvollen Aktivitäten von Social Entrepreneurs sichtbar - auch regional!

Wenn in einem Bundesland mehr als 50 Sozialunternehmen an der DSEM Umfrage teilnehmen, gibt es in diesem Jahr eine regionale Sonderauswertung! Also jetzt mitmachen und alle Social Entrepreneurs in Deiner Region mobilisieren.

Denn regional spezifische Daten sind wichtige Hebel für die Verbesserung der Rahmenbedingungen auch auf Länder- und kommunaler Ebene.

Jetzt hier an der Umfrage teilnehmen und alle Social Entrepreneurs in Eurem Bundesland zusammentrommeln: http://bit.ly/DSEM-3

2. Digitale Konferenz der Wirtschaft Sachsen-Anhalts


2. DIGITALE KONFERENZ
der Wirtschaft Sachsen-Anhalts

18.06.2021 | virtueller Konferenzraum

3 x 45 Minuten / 3 Slots / Beginn: 14.00 Uhr

THEMEN

Cybersicherheit, Schutz und Mehrwert für Unternehmen und Kunden
Kultur des lebenslangen Lernens und der individualisierten Bildung
Kreativwirtschaft als Motor einer nachhaltigen Entwicklung

 

Die „2. Digitale Konferenz der Wirtschaft Sachsen-Anhalts“ ist eine Initiative der 4 gewerblichen Kammern Sachsen-Anhalts zum bundesweiten Digitaltag. In 45 min Slots können Sie sich zu aktuellen Themen informieren, sich selbst einbringen und die Standpunkte anderer Teilnehmer hören. Es erwartet Sie eine spannende Mischung aus moderiertem Gespräch, interaktiven Beiträgen und innovativen Lösungsansätzen.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.digitalkonferenz-sachsen-anhalt.de.


Quelle: https://digitalkonferenz-sachsen-anhalt.de/

1. Zukunftspreis an 14jährigen Gymnasiasten im Saalekreis vergeben

In diesem Jahr wurde erstmal der Zukunftspreis von der Hochschule Merseburg und dem Merseburger Innovations- und Technologiezentrum (MITZ) im Rahmen des Gründer- und Unternehmertages Saalekreis vergeben. Die Beteiligung war sehr gut und die besten 3 durften ihre Ideen vor dem Publikum pitchen.

Gewonnen hat der 14jährige Nathan Brendler (Schüler am Domgymnasium Merseburg), mit der Idee für einen mobilen 3D-Drucker. Dieser kann zum Beispiel auf Baustellen vor Ort benötigte Teile herstellen.

Auf dem 2. Platz landete ein Team aus den Hochschulstudenten Sarah Babies, Cedrik Berben und Matthias Rauhut. Diese machten sich über einen Müllroboter Gedanken, der selbstständig Müll aufsammelt und an entsprechender Stelle abgibt.

Der 3. Platz ging an Marcel Petersen, ebenfalls Student an der Hochschule Merseburg. Er wollte den Käufern online die Wahl von verschiedenen Plattformen ersparen. Die Käufer sollen dabei online eine Anzeige mit dem gesuchten Artikel aufgeben und die Verkäufer können ein entsprechendes Angebot abgeben.

Wir gratulieren allen Finalisten und bedanken uns für die Ideen und das Engagement bei der Bewerbung.

 

12. Brain-SCC Anwendertag

Die Firma brain-SCC lädt auch in diesem Jahr wieder zu ihrem mittlerweile 12. Anwendertag ein. Am 02. Und 03. September 2020 findet die zweitägige Veranstaltung statt und feiert dabei gleich Premiere: aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird der Anwendertag online stattfinden. Die Referenten halten ihre Fachvorträge unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln entweder vor Ort in Merseburg oder online. Die Teilnehmer des 2-tägigen Workshops können sich online zuschalten sowie sich über eine Chatfunktion aktiv beteiligen.

Die thematischen Schwerpunkte fokussieren sich an beiden Tagen ganz auf das Zusammenspiel von Digitaler Gesellschaft und Digitaler Anwendung. So haben die Teilnehmenden die Möglichkeit sich einen Eindruck über die neuesten Entwicklungen von digitalen Prozessen zu machen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Bereichen OZG-Umsetzung- und Referenzimplementierung, digitale Barrierefreiheit und datenschutzkonforme Umsetzung von Projekten im World Wide Web. Aktuelle Projekte von digitalisierten Verwaltungs- und Geoportalen werden darüber hinaus als interessante Fallbeispiele vorgestellt.

Die brain-SCC freut sich auf rege Teilnahme und zwei spannende und informative Tage!

12. brain-SCC Anwendertag

02. und 03. September 2020
Online-Veranstaltung

 

Informationen zur Anmeldung und zum Programmablauf unter: www.anwendertag.brain-scc.de/de/programm.html