Digitalkompass Merseburg 2021

Schlaglichter Umfrage "Wie wollen wir morgen leben, wohnen und arbeiten?"

Die Beteiligung an der Umfrage "Wie wollen wir morgen leben, wohnen und arbeiten?" war insgesamt mit rund 45 Teilnehmenden gering. Eine Auswertung konnte hier nur für die Teilumfrage "Wie wollen wir morgen leben?" [26 Antwortende] vorgenommen werden.

Schlaglichter „Wie wollen wir morgen leben?“

An der Umfrage „Wie wollen wir morgen leben?“ haben sich zwar nicht viele Merseburger*innen beteiligt, aber die Antworten können dennoch Schlaglichter aufzeigen.

»  Die historische Innenstadt mit kurzen Wegen bei gleichzeitiger Nähe zu größeren Städten und auch die Grünlagen heben die antwortenden Einwohner*innen positiv hervor. Als ausbaufähig werden das kulturelle Angebot und die touristische Vermarktung der Stadt beschrieben.

»  Für fast zwei Drittel der antwortenden Einwohner*innen spielen digitale Angebote im Alltag bereits eine große Rolle. Am wichtigsten werden digitale Informationen und Angebote in den Bereichen allgemeine Infrastruktur, ÖPNV, Gesundheits- und Pflegeversorgung sowie Betreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und Senioren erachtet. Am häufigsten genutzt werden digitale Informationen und Angebote in den Bereichen Freizeit- und Kulturangebote, Einkaufsmöglichkeiten und Bildungseinrichtungen. Die Einschätzungen der Wichtigkeit und die Nutzungsangaben fallen auseinander, die Nutzung ist allerdings abhängig vom tatsächlich vorhandenen Angebot und gegebenenfalls dem Nutzungsanlass und könnte damit auf Potenziale für die Zukunft verweisen.

»  Die überweigende Mehrheit der antwortenden Einwohner würde eine zentrale Online-Plattform für sämtliche Verwaltungsservices nutzen. Damit verbinden die Antwortenden für sich vor allem eine Zeit- und Wegeersparnis aber auch eine bessere Orientierung und Übersichtlichkeit.

Stadtentwicklungskonzept - So geht es weiter

MERISEK2038MERISEK2038

Arbeitsgruppen ab September 2021

Die Stadt Merseburg ruft alle Einwohnerinnen und Einwohner auf, sich an der zukünftigen Entwicklung unserer Dom- und Hochschulstadt Merseburg zu beteiligen. Ihre Ideen, Vorstellungen und Wünsche sind gefragt, um diese in die zukünftigen Planungen für ein zukunftsorientiertes Merseburg einzubringen.

Ab September 2021 werden ISEK-Arbeitsgruppen mit einer Größe von bis zu 20 Personen in den einzelnen Stadt- und Ortsteilen gebildet. Aus dem Einwohnerverzeichnis zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger werden angeschrieben mit der Bitte, sich am ISEK-Prozess zu beteiligen und in den zu bildenden  Arbeitsgruppen mitzuwirken. Darüber hinaus kann jede(r) Interessierte dabei sein. Geplant sind Präsenzveranstaltungen, pandemiebedingt können es allerdings auch digitale Veranstaltungen sein. >> weiterlesen

Quelle: Stadt Merseburg - 02.08.2021